Osteoporose-Prävention

Unser Skelett wird bereits vor unserer Geburt geformt, stützt unseren Körper ein Leben lang und bleibt auch danach noch lange bestehen. Trotzdem vergessen wir manchmal, es mit ausreichend Bewegung und den notwendigen Nährstoffen fit zu halten. Bereits das Kindesalter kann großen Einfluss auf unser Skelett und unsere Knochendichte haben.

Kindheit und Jugend

Die Knochenentwicklung startet bereits im Bauch der Mutter, weshalb eine gesunde Ernährung und ein aktiver Lebensstil während der Schwangerschaft besonders wichtig für die Knochengesundheit unserer Kinder ist. Knochen sind lebendes Gewebe. Nach der Geburt wächst unser Skelett bis zum späten Jugendalter. Unsere Knochen werden kontinuierlich größer, dichter und stärker, bis wir zwischen dem 25. und 30. Lebensjahr die „peak bone mass“ (= größte Knochendichte) erreichen.

 

Deshalb sollten wir von klein auf:

  • auf nährstoffreiche Ernährung mit ausreichend Kalzium achten
  • Unterernährung und Proteinmangel vermeiden
  • genügend Vitamin D aufnehmen
  • aktiv sein und viel Bewegung im Alltag erleben
  • rauchen und passiv-rauchen möglichst vermeiden

Erwachsenen-Alter

Nachdem wir unsere höchste Knochendichte erreicht haben, beginnt der Knochenumbau. Dabei werden alte Knochenschichten entfernt (Abbau) und durch neue ersetzt (Aufbau). Während der Aufbau im späten Jugend- und frühen Erwachsenenalter im Vordergrund steht, muss man mit zunehmendem Alter besonders auf den Abbau achten. Es gibt viele Faktoren, die diese Prozesse beeinflussen und zu einem starken Ungleichgewicht in Richtung Abbau führen können. Während die Hinweise für Kinder und Jugendliche auch nach wie vor für Erwachsene bestehen, gilt es mit zunehmendem Alter außerdem darauf zu achten:

  • regelmäßig Sport zu betreiben
  • Alkohol, Zigaretten und „Crash“-Diäten zu vermeiden

 

Eine 10% höhere „peak bone mass“ reduziert das Risiko, im Erwachsenenalter einen Bruch durch Osteoporose zu erleiden um 50%! Es ist also nie zu früh, um in gesunde Knochen zu investieren.

In dieser Broschüre der internationalen Osteoporose Stiftung (englisch) finden Sie noch weitere Informationen zum Thema „knochengesundes Aufwachsen“.