zur AGK Startseite

22.02.17 09:41

NEUE STUDIE ZU MUSKELGESUNDHEIT

Höhere Proteinaufnahme wirkt sich, unabhängig von der Proteinquelle, positiv auf die Muskelmasse und -stärke bei Erwachsenen aus.


03.11.16 12:07

GLUCOCORTICOIDE UND IHRE KNOCHENGESUNDHEIT

Glucocorticoide können einen Verlust an Knochenmasse beschleunigen.


10.10.16 10:14

WELTOSTEOPOROSETAG 20.10.2016

GESUNDE KNOCHEN - GESUNDE ZUKUNFT


19.07.16 12:19

NEUE TERMINE - FÜR WEITERBILDUNG ZUR OSTEOPOROSE-PRÄVENTIONS-TRAINERIN IN GRAZ

Sichern Sie sich so rasch als möglich Ihren Platz! BALD GEHT ES WIEDER LOS!!!!


10.05.16 14:02

NEUE RUFNUMMERN FÜR DIE PATIENTENHOTLINE!

Ab sofort sind wir unter +43 316 48 32 58 60 für Sie erreichbar!



MEDIKAMENTÖSE OSTEOPOROSETHERAPIE

Liegt aufgrund einer gründlichen Abklärung ein erhöhtes Knochenbruchrisiko vor, ist neben den Maßnahmen wie knochengesunde Ernährung, Bewegung, Sturzprophylaxe und Selbsthilfe eine medikamentöse Therapie sinnvoll und notwendig.

In Österreich stehen unterschiedliche wirksame Medikamente zur Verfügung, die wir Ihnen hier auf unserer Homepage vorstellen wollen. Zum besseren Verständnis finden Sie neben dem jeweiligen Wirkstoff immer den Produktnamen in Klammern. Es wird von uns keines der Medikamente besonders empfohlen, Ihr Arzt / Ihre Ärztin wird gemeinsam mit Ihnen das für Sie passende auswählen.


Die Osteoporosetherapie ist eine Langzeittherapie:

Die Therapiedauer sollte in der Regel mindestens 3 – 5 Jahre betragen. Danach ist eine Neubeurteilung durch Ihren Arzt erforderlich. Entweder wird danach

•    die Therapie fortgesetzt
•    eine zeitlich beschränkte Therapiepause eingelegt
•    keine weitere Behandlung durchgeführt