zur AGK Startseite

22.05.19 12:45

Osteoporose und Zöliakie

Von Zöliakie spricht man bei einer Gluten-Unverträglichkeit. Dabei wird der Darm geschädigt und wichtige Stoffe wie Kalzium und Vitamin D können schlechter aufgenommen werden.


09.04.19 10:30

Auch Männer sind betroffen!

Osteoporose ist keine „Frauenkrankheit“! Auch wenn tatsächlich mehr Frauen als Männer von Osteoporose betroffen sind, steigt die Zahl der männlichen Osteoporose Patienten Jahr für Jahr weiter an.


12.03.19 14:12

Diabetes und Osteoporose

Warum haben Diabetiker ein erhöhtes Osteoporose- und Frakturrisiko?


25.02.19 11:58

Knochenstarker Nachwuchs

Da Osteoporose eine Erkrankung ist, die normalerweise ältere Erwachsene betrifft, denken viele Eltern nicht daran, wie wichtig es ist, eine gute Basis für starke Knochen in der Kinder- und Jugendzeit zu schaffen.


12.02.19 12:10

Osteoporose-Typen

Es gibt viele verschiedene Ursachen, die zu Osteoporose führen können. Hier finden Sie die wichtigsten Osteoporose-Typen!




Ein paar Tipps für BewegungsanfängerInnen:

Damit die Freude an der Bewegung nicht gleich durch Muskelkater oder gar Verletzungen getrübt wird haben wir hier ein paar hilfreiche Tipps für den Start in ein bewegtes Leben:

 

Beginnen Sie Ihr Training moderat                                

Bedenken sie, dass Ihr Körper erst langsam in Schwung kommen muss. Steigern Sie Ihr Trainingspensum nach und nach. Langsam ist hier die Devise. Sehen Sie Ihr Training als "Marathon" und nicht als "Sprint". 

_____________________________________________

Stecken Sie sich realistische Ziele

Zwei bis drei Trainingseinheiten zu jeweils 40 Minuten pro Woche sind für den Anfang ein gutes Ziel, das sich auch erreichen lässt. Und Sie gehen so auf Nummer sicher, dass Sie Ihrem Körper genügend Erholungsphasen gönnen.

____________________________________________________________________

Vorher Aufwärmen - nachher Dehnen

Denken Sie daran, dass auch Ihre Muskeln eine Aufwärmphase brauchen. Mit ein paar kleinen Übungen oder auch einer kleinen Aufwärmrunde am Stand aktivieren Sie die Muskeln und bereiten sie auf das Training vor.

Nach dem Training sollten Sie die beanspruchten Muskeln mit sanften Dehnübungen verwöhnen. Sie beugen dadurch auch den gefürchteten Muskelkater vor

und unterstützen gleichzeitig die Muskulatur in der Erholungsphase. 

_______________________________________________

Richtige Kleidung  

Achten Sie darauf, dass Sie richtig angezogen sind. Hier geht es nicht so sehr darum, welche Farbe diese Saison in ist, sondern dass Sie der Witterung angepasst sind. Mehrere Schichten zum An- und Ausziehen bei Bedarf haben sich hier bewährt. So vermindern Sie auch das Risiko sich zu erkälten.

_______________________________________________

PECH-Regel

Sollten Sie sich trotz aller Vorsichtsmaßnahmen doch eine Verletzung wie eine Prellung, Stauchung, ect. zuziehen halten Sie sich an die PECH-Regel:  Pausieren, mit Eis kühlen, Compression mit einem Druckverband und Hochlagern.