zur AGK Startseite

22.11.18 12:30

Bleiben Sie am Ball!

Die internationale Stiftung für Osteoporose betont erneut, wie wichtig die aktive Mitarbeit der PatientInnen für die optimale Behandlung von Osteoporose ist.


15.11.18 13:16

Milchprodukte: Mythen und Fakten

Es ist unbestritten, dass Milchprodukte unserem Körper Kalzium, Phosphor, Proteine und andere wichtige Nährstoffe für unsere (Knochen-)Gesundheit liefern.


19.10.18 14:14

Am 20. Oktober ist Welt-Osteoporose Tag!

Im internationalen Fokus stehen dieses Jahr Wirbelkörperbrüche und ihre Folgen.


07.05.18 12:06

BEWEGUNG STÄRKT DEN KNOCHEN

Körperliche Aktivität nach Knochenbrüchen erhöht die Knochendichte...


30.03.18 10:34

WIE VIEL SCHLAF IST GUT FÜR DIE KNOCHEN?

und kann es sein, dass unsere Schlafdauer Einfluss auf unser Osteoporoserisiko hat?


01.03.18 14:55

OSTEOPOROSE PATIENTENLEITLINIE 2018

Neu überarbeitete aktuelle Version ab sofort bei der AKTION GESUNDE KNOCHEN erhältlich


22.02.17 09:41

STUDIE ZU MUSKELGESUNDHEIT

Höhere Proteinaufnahme wirkt sich, unabhängig von der Proteinquelle, positiv auf die Muskelmasse und -stärke bei Erwachsenen aus.



15.11.2018 13:16 Alter: 26 Tage

Milchprodukte: Mythen und Fakten

Es ist unbestritten, dass Milchprodukte unserem Körper Kalzium, Phosphor, Proteine und andere wichtige Nährstoffe für unsere (Knochen-)Gesundheit liefern.

     

     

    • Kalzium ist wichtig für starke Knochen: 99% des Kalziums in unserem Körper befindet sich in unseren Knochen
    • Milch und Milchprodukte sind sehr einfach zugängliche Kalziumquellen
    • Studien legen nahe, dass sich Milchprodukte sehr positiv auf unsere Knochen und Muskeln auswirken: Unsere Knochen werden langsamer abgebaut und unsere Muskeln schneller aufgebaut

     

     

    Milch und Milchprodukten wurde im Zusammenhang mit Osteoporose in den letzten Jahren zunehmend ein schlechtes Image auferlegt. Doch nicht alles, was man hört oder liest entspricht der Wahrheit.

     

    Deshalb gibt es hier die wichtigsten Mythen und Fakten zusammengefasst:

     

    Mythos: „Milch und Milchprodukte sind Säure-bildend und entziehen den Knochen Kalzium um eine Übersäuerung des Körpers auszugleichen.“

     

    Fakt: Milch und Joghurt zählen nicht zu Säure-bildenden Nahrungsmitteln. Sie wirken nach der Verdauung neutral im Körper. Hartkäse, wie zum Beispiel Parmesan, bildet tatsächlich Säure, die jedoch durch ausreichende Aufnahme von Obst und Gemüse ausgeglichen werden kann. Bei Kalzium-Mangel kann Kalzium tatsächlich aus den Knochen freigesetzt werden, weshalb Sie immer darauf achten sollten, genügend Kalzium durch eine ausgewogene Ernährung zu sich zu nehmen.

     

    Mythos: „In westlichen Ländern, wo mehr Milchprodukte konsumiert werden, gibt es eine höhere Rate an Osteoporose und Knochenbrüchen als in anderen Kulturen, die weniger Milchprodukte zu sich nehmen.“

     

    Fakt: Es gibt viele zusammenspielende Faktoren, die über das Osteoporose- und Knochenbruch-Risiko entscheiden. Vergleichsweise spielen Alter, Gene und andere Risikofaktoren dabei eine viel größere Rolle. Länder mit einer hohen Knochenbruch-Rate sind gleichzeitig die Länder mit höherer Lebenserwartung. So kann man beispielsweise in China eine steigende Rate an Knochenbrüchen parallel zum zunehmenden Alter der Bevölkerung beobachten. Neben Alter und genetischen Faktoren ist auch der Lebensstil ein wichtiger Entscheidungsträger. Es ist wissenschaftlich eindeutig belegt, dass körperlicher Aktivität, Körpergewicht, Rauchen, Alkohol aber auch bestimmte Medikamente und Krankheiten das Fraktur-Risiko stark beeinflussen. Die höhere Aufnahme von Milchprodukten ist nicht verantwortlich für die höheren Knochenbruch-Raten – allerdings ist die Aufnahme von Milchprodukten allein auch kein Garant für gesunde Knochen. So sollten Sie stets auch einen gesunden und ausgeglichenen Lebensstil anstreben.

     

    Mythos: Menschen mit Laktoseempfindlichkeit oder Laktoseintoleranz können keine Milchprodukte zu sich nehmen.

     

    Fakt: Sehr wenige Menschen in der westlichen Kultur sind tatsächlich komplett Laktoseintolerant. Es gibt Laktase-Tabletten, aber die meisten Menschen mit Laktoseempfindlichkeit stellen fest, dass sie bestimmte Milchprodukte – oftmals Naturjoghurt oder Käse – ganz normal vertragen. Auch Milch wird bei geringer Dosierung oft gut toleriert. Durch Ausprobieren können Sie selbst herausfinden, welche Milchprodukte Sie in welcher Menge vertragen.

     

    Hier finden Sie den Link zur Quelle:

    http://share.iofbonehealth.org/WOD/2015/fact-sheets/WOD15-fact_sheet-dairy.pdf